Angelsaison 2016 - AVL2015

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Angelsaison 2016

Jugendgruppe > Archiv > Angelsaison 2016
Jugendgruppe startet in Angelsaison 2016
 
Mit gleich drei Veranstaltungen startete die Jugendgruppe ins Angeljahr 2016 und dass, obwohl die offizielle Angelsaison erst Anfang Mai beginnt, wenn die Hechtschonzeit zu Ende ist.
Das Angeln im Winter ist eigentlich mehr etwas für Spezialisten, aber im Rahmen der Jugendarbeit ist es die beste Zeit, sich um die Aufarbeitung und Vermittlung von theoretischem Wissen zu kümmern, von dem wir als Angler reichlich benötigen. Ende Februar traf sich die Jugendgruppe dann an einem Sonntagvormittag zum ersten Mal in diesem Jahr zu einer
 
Theorieveranstaltung im Angelheim.
Auf dem Programm stand als erstes ein Überblick über die Fischerprüfung, die ja auf jeden Jugendlichen ab dem 13. Lebensjahr zukommt, der die Angelei ernsthaft betreiben möchte. Als Gast konnten wir unseren Bezirksvorsitzenden Egon Zander begrüßen, der uns top aktuelle Informationen über die neuesten Verordnungen und Vorschriften zur Fischerprüfung mitbrachte und auch über die Vorbereitungsseminare wichtiges zu berichten wusste.
Gewässerwart Werner Konow referierte dann als zweites über historisches und aktuelles zum Liblarer See und erläuterte den Hege-Plan. Zum Schluss gab es noch einen Film über das Angeln auf Barsch und Zander mit dem Drop-Shot-Rig und wie auf den Fotos gut zu erkennen, war auch für das leibliche Wohl reichlich gesorgt.
Im März haben wir uns dann auf Grund der günstigen Witterungsbedingungen kurzfristig dazu entschlossen, ein
 
Forellenangeln
In der Forellenanlage Caster in Mechernich anzubieten. Bei gutem Wetter konnten wieder rund 60 Forellen sicher gelandet werden und alle hatten ihr Erfolgserlebnis. Deshalb erfreut sich auch das Forellenangeln so großer Beliebtheit.
Die dritte Veranstaltung im April hatte dann wieder mehr Seminarcharakter. Thema der Veranstaltung:
 
Friedfischangeln mit der Stippe – einfach aber effektiv
Als Referenten konnten wir Carsten Peters gewinnen, der in dieser Disziplin in den 90er Jahren an Landes- und Bundesmeisterschaften teilgenommen hat. Thema war das Angeln auf Friedfisch mit der Stippe und superfeinem Material. Ebenso erfuhren wir auch einiges über die richtige Futtermischung und sinnvolles Anfüttern. Eine praktische Vorführung führte aber wegen der noch zu niedrigen Wassertemperatur leider zu keinem Fangergebnis. Dennoch konnten wir einiges an Informationen mitnehmen, was wir für das Friedfischangeln in der kommenden Saison am Liblarer See verwenden können.
Stand: August 2017
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü