Rundschreiben - AVL2015

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Rundschreiben

Jugendgruppe
 
Angelverein Liblar e.V.
 
Jugendgruppe
 
 
Rundschreiben zur Jahresplanung 2017
 
 
                                                                          Frechen, den 10.12.2016
 
Liebe Jungen, liebe Mädchen,
Liebe Eltern,

das Jahr neigt sich zu Ende und unser Verein und die Jugendgruppe entwickeln sich gut. Mit aktuell 22 Mitgliedern ist unsere Jugendgruppe die stärkste im ganzen Bezirksverband. Wir hatten in diesem Jahr ein umfangreiches Programm. Einiges davon war gut, anderes, wie etwa die Fahrt nach Xanten, sollte man nicht nochmal machen. Bei der Planung und Abstimmung des Programms und der Termine für das kommende Jahr, wurde das berücksichtigt.
 
Die Schwerpunkte für unsere Arbeit mit der Jugendgruppe im nächsten Jahr haben wir allerdings etwas verändert. Weil wir meinen, dass wir unsere eigenen Gewässer besser gestalten und nutzen müssen, und weil für die meisten von euch in den nächsten zwei Jahren die Fischerprüfung ansteht, und wir es als unser Aufgabe ansehen, euch auf dem Weg dorthin zu unterstützen.
 

Unsere Seen attraktiver gestalten und besser nutzen
 
Vor allem der Mariannengraben soll attraktiver gestaltet werden, damit er besser als bisher als Angelgewässer für die Jugendgruppe genutzt werden kann. Was dort im Einzelnen gemacht werden soll, muss noch mit dem Gewässerwart und dem Hegering abgestimmt werden. Wir möchten aber im nächsten Jahr zügig mit den Arbeiten beginnen. Wir planen, die Jugendgruppe, dort wo es möglich ist, mit einzubinden. Die Seereinigung („Saubere Erftstadt“) am 11.03.17 soll beispielsweise dazu genutzt werden, mit der Jugendgruppe Arbeiten am Mariannengraben durchzuführen. Ziel ist es, den Mariannengraben mittelfristig so herzurichten, dass wir dort auch neuen Fischbesatz vornehmen können.
 

Vorbereitung auf die Fischerprüfung
 
In den nächsten zwei Jahren müssen sich die meisten von euch entscheiden, ob sie die Fischerprüfung ablegen wollen. Wer die Angelei über das sechzehnte Lebensjahr hinaus betreiben möchte, sollte das auf jeden Fall tun. Die Fischerprüfung darf man aber nicht auf die leichte Schulter nehmen, hier wird eine ganze Menge an theoretischem Wissen aus insgesamt sechs Fachgebieten abgefragt und es muss zusätzlich eine praktische Prüfung abgelegt werden. Wer also die Fischerprüfung erfolgreich bestehen will, muss sich schon intensiv darauf vorbereiten. Wichtig dazu ist auch die Teilnahme an einem der Intensiv-Wochenendkurse des Rheinischen Fischereiverbandes, die zweimal jährlich bei uns im Angelheim stattfinden. Zusätzlich werden wir zur Vertiefung für unsere Jugendlichen eigene Veranstaltungen und Lerneinheiten anbieten – auch bei den Angelterminen am See.
 
 
Gemeinsame Info-Veranstaltung für Jugendliche und Eltern
 
Wir möchten euch die hier angesprochenen Themen näher erläutern, und abklären, wie wir das Thema Fischerprüfung weiter organisieren wollen, denn diese ist mit Zeitaufwand und Kosten verbunden.
 
Deshalb laden wir euch und eure Eltern ein, zu einer gemeinsamen Info-Veranstaltung am
 
Sonntag, den 29.01.2017 um 10.30 Uhr, im Angelheim
 
Bitte auch die Angelausrüstung mitbringen, weil wir diese gerne einmal gemeinsam mit euren Eltern auf Vollständigkeit überprüfen möchten.
 

Jahresplanung 2017
 
Die Jahresplanung, die ihr im Anhang findet, hat erstmal vorläufigen Charakter. So sind eventuelle Angelausflüge an die Erft abhängig von Witterung und Wasserstand, können also nur relativ kurzfristig geplant werden. Termine für Forellenangeln haben wir auch erstmal offen gelassen, kann aber sein, dass noch mindestens einer dazu kommt.
 
Zum Schluss möchte ich euch und euren Eltern ein erholsames Weihnachtsfest wünschen und alles Gute für das neue Jahr.

Jürgen Weidemann
Jugendwart
Stand: August 2017
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü