Zur Geschichte - AVL2015

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Zur Geschichte

Liblarer See
Geschichte des Liblarer See

Liblarer See - Vom Tagebau zum Naherholungsgebiet
Wer heute zwischen Brühl und Erftstadt-Liblar durch das abwechslungsreiche Wald-Seen-Gebiet wandert, ahnt nicht, dass hier einmal ein ausgedehnter Braunkohletageabbau war. Erst 1994 ging der großflächige Bergbau in dieser Region zu Ende.
Das seit langem wieder unter der Obhut des Staatlichen Forstamtes Bonn-Kottenforst/Ville stehende Gebiet war fast 100 Jahre lang Bergbaugelände. Braunkohlengruben, Abraumhalden und Brikettfabriken bestimmten das Landschaftsbild.
Von Brühl aus wurde Geschichte gemacht
Der rheinische Braunkohlebergbau hat von Brühl aus Geschichte gemacht. Wo heutzutage die erholsame Ruhe zwischen Wald und Wasser die Wanderer und die Sportler erfreut, stampften jahrzehntelang die Pressen der Brikettfabriken und der Lärm des Kohleabbaus war in den Gruben der Ville zu hören. In der Fabrik Roddergrube am Westrand des heutigen Heider Bergsees wurde am 1. März 1877 das erste rheinische Brikett gepresst.
 
Der sogenannte Eiserne Mann begann 1907 als erster Kohlebagger seine Arbeit.
Ein paar Jahre später
Heute gehen von vielen öffentlichen Parkplätzen markierte Wege für Fuß- und Radwanderungen ab. Sie führen durch die Ville- Wälder und etwa als 2 Dutzend Waldseen vorbei. Wälder und Seen bieten dem interessierten Spaziergänger zahlreiche Gelegenheiten für Naturbeobachtungen. Viele Seen sind heute Naturschutzgebiete, in denen heimische Tiere (dazu gehören auch unsere Fische) und Pflanzen einen neuen Lebensraum gefunden haben.
Der Liblarer See ist - wie alle anderen Seen in der Ville - durch eine Rekultivierungsmaßnahme der Rheinbraun entstanden.
 
Neben dem Angelverein nutzen im friedlichem Miteinander der Segelverein, ein Paddel-Club und das im Sommer geöffnete Strandbad mit Campingplatz den Liblarer See.
Zum Glück reichen die über 52ha Wasserfläche für alle aus...

Hier finden Sie eine Tiefenkarte vom Gewässer.
 
Viel Platz für alle... AUCH BEIM TRADITIONELLEN  FISCHERFEST   !!!
 
 


Stand: August 2017
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü